Airnergy

Was ist Airnergy?

Airnergy ist ein neues Inhalationsprinzip und in Fachkreisen zunehmend bekannt als Spirovital-Therapie.

- die rein biologisch wirkende Spirovital-Therapie erlaubt die Behandlung verschiedenster Indikationen.
- Mit messbarer und häufig sofort spürbarer Wirkung von den Patienten gern angenommen.
- leicht bedienbar, mittels Atembrille 20 Minuten atmen – ohne Nebenwirkungen.

Einfach in der Anwendung, voll delegierbar, geringer Platzbedarf, nahezu wartungsfrei (!), geräuscharm, minimale Betriebskosten.

Die Airnergy Spirovitalmethode optimiert die Verwertung des Sauerstoffs aus der Umgebungsluft: die Sauerstoffnutzung in den Zellen erhöht sich. Dabei wird weder Sauerstoff erhöht, noch ionisiert oder Ozon zugeführt.

Die Wirkung der Methode erklärt sich allein aus der biologischen Bedeutung des Sauerstoffs für die Regeneration im Allgemeinen. Was das bedeuten kann, wissen Sie selbst am besten.

Was bewirkt Airnergy im Organismus?

Bei der Airnergy-Spirovital-Therapie wird die Atemluft durch ein patentgeschütztes Chemolumineszenz-Verfahren in eine „körpergerechte“ Form gebracht. Der Vorgang geschieht mithilfe eines an die natürliche Photosynthese angelehnten, technischen Verfahrens.

Untersuchungen und Studien haben belegt, dass die Sauerstoffverwertung (Utilisation) im Organismus – durch körpereigene Leistung – gesteigert sowie die antioxidative Kapazität verbessert wird. Das hat zur Folge, dass der Stoffwechsel, das vegetative Nervensystem und körpereigene Regernationsprozesse angeregt und unterstützt werden. Erprobt und bewährt hat sich Airnergy u.a. bei Herz- und Gefäßerkrankungen, Durchblutungsstörungen, Lungenerkrankungen – insbesondere bei COPD, Stoffwechselerkrankungen, Ein- und Durchschlafstörungen, Energiemangel und Tagesmüdigkeit, Burn-out-Syndrom und als Präventivmaßnahme.
Was geschieht im Airnergy-Gerät?

Luft wird durch einen Bakterienfilter, der auch als Staubfilter dient, an der Rückseite des Gerätes eingesaugt. (Die Luft wird nicht getrennt in Sauerstoff und Stickstoff wie in Sauerstoffkonzentratoren.) Durch ein der Photosynthese nachempfundenes Verfahren (Chemolumineszens = intensivem Licht mit einer speziellen Wellenlänge) wird die Luft über Airnergy Katalysatoren geleitet und strömt zur Befeuchtung durch Wasser in einer Glasflasche (entsprechend etwa einer Labor-Gaswaschflasche). Die befeuchtete Luft strömt wiederum über Airnergy Katalysatoren. In den Katalysatoren wird ständig der Sauerstoffanteil der Luft aus dem Triplettzustand (³O2 nicht reaktiv) in den Singulettzustand (1O2 reaktiv) aktiviert. Innerhalb von < 0.23 msec. fällt der Sauerstoff in seinen Grundzustand, den Triplettzustand, zurück. Dieses Wechselspiel wiederholt sich zigfach pro O2-Molekül. Die beim Rückfall in den Triplettzustand frei werdende Energie wird von den Wassermolekülen in der Luft absorbiert, die hervorragende Quencher für 1O2-Zustände sind. Die Energie geht also unmittelbar an die Wassermoleküle über. Wassermoleküle sind demnach von elementarer Bedeutung für das Airnergy Prinzip: Die im Atemgerät mit Wasser (H2O) angefeuchtete Luft strömt durch die Edelstahldüse an der Vorderseite aus dem Gerät in die Atembrille. Das Wasser in der Befeuchtungs-Glasflasche sollte mindestens Trinkwasserqualität haben. Es kann destilliertes, bzw. bi-destilliertes oder auch entmineralisiertes Wasser (Osmosewasser) sein.

Welche Indikationen behandle ich mit Airnergy?

Die Therapie mit Airnergy löst eine Reihe positiver Reaktionen im Körper hervor, die sich bei verschiedenen Chronischen Erkrankungen bewährt haben. Der Stoffwechsel wird aktiviert und reguliert, die Energieproduktion verbessert, Immunfunktionen optimiert und die antioxidative Kapazität gesteigert. Dieser Effekt kommt folgenden Erkrankungen und Symptomen zu Gute:

• Durchblutungsstörungen
• Herz- und Gefäßkrankheiten
• Erschöpfungszustände
• Chronische Müdigkeit
• Diabetes mellitus I und II
• Multiples Chemisches Syndrom (MCS)
• Burn-out-Syndrom
• Hohe Cholesterinwerte
• Bronchitis, Lungenerkrankungen
• Chronische Fibromyalgie
• Rheumatische Erkrankungen
• Sehstörungen
• Akute und chronische Schmerzen
• Leberstoffwechselstörungen
• Hautkrankheiten
• Schlafstörungen
• Konzentrationsschwäche
• Bluthochdruck
• Allergien
• Alterskrankheiten (Parkinson, Alzheimer u.a.)
• Tinnitus

Die Atemluft-Therapie mit Airnergy zeigt auch ausgezeichnete Resultate in der Präventions- und Sportmedizin sowie im Anti-Aging.